Gmünder Jusos neu aufgestellt

Veröffentlicht am 30.08.2012 in Jusos in Aktion
Mitgliederversammlung am 20.08.2012
Der neu gewählte Vorstand der Jusos in Schwäbisch Gmünd.

Schwäbisch Gmünd- Einen neuen Vorstand wählten die Jusos vergangene Woche auf ihrer Mitgliederversammlung in der A.L.S.O Schwäbisch Gmünd. Außerdem verabschiedete die Versammlung verschiedene Anträge in Sachen Vorratsdatenspeicherung und mehr Demokratie bei Bürgerbegehren.

In einem Grußwort dankte der stellvertretende Landesvorsitzende Christian Kollmer der AG für die gute Arbeit der AG in den vergangenen Monaten und berichtete über die verschiedenen Themen, die die Jusos auf Landesebene derzeit beschäftigen. So bereite man sich auf den kommenden Parteitag im Herbst vor und wolle u.a. Änderungen der Beschlusslage in Sachen Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen entgegenwirken. Den Rechenschaftsbericht für den bisherigen Vorstand trug Alexander Relea-Linder vor. Dieser hob die positive Mitgliederentwicklung bei den Jusos im vergangenen Jahr, als auch die intensive inhaltliche Arbeit innerhalb der Jusos und der SPD hervor. Die Jusos seien diejenigen gewesen, die im vergangenen Jahr die meisten inhaltlichen Themen in Form von Anträgen in die Ortsvereine getragen hätten. Egal, ob Maria Kahle, Petersweg, der Vorschlag eines Grundsatzprogramms mit Blick auf die Kommunalwahlen im Jahr 2014 oder Vorschläge zur Landesgartenschau und zu innerparteilichen Erneuerung, die Jusos seien die treibende Kraft in und um Schwäbisch Gmünd. Viele Veranstaltungen, Aktionen und Anträge habe man im Arbeitsjahr eingebracht, womit die Gmünder Jusos die aktivste AG im Ostalbkreis sei, so Relea-Linder. Nach einstimmiger Entlastung erfolgten die Neuwahlen des Vorstands. Dieser wurde aufgrund des hohen Mitgliederzuwachses von drei auf vier Personen erhöht.
Zum neuen Vorstand gehören Alexander Relea-Linder, Joachim von Streit, Philipp Bosch und Lisa Grimmbacher. Als Beisitzer wurden Ulrike von Streit, Vatan Ukaj, Korbinian Holder, Jens Betz und Michael Bareiß gewählt. Das Amt des Internetbeauftragten übernimmt Lukas Komarek, der bereits die Internetseite der Jusos und die des Ortsvereins Großdeinbach gestaltet hat. Zur Pressesprecherin wurde Alana Di Filippo gewählt. Das Amt des Geschäftsführers bekleidet fortan Jakob Unrath. Der neue Vorstand bekräftigte die engagierte Arbeit auch im zukünftigen Arbeitsjahr fortzuführen und weitere junge Mitglieder gewinnen zu wollen. Dabei werde man versuchen viele Jusos auf den Listen der SPD bei den Kommunalwahlen 2014 zu verankern. In Sachen Demokratie verabschiedeten die Jusos einen Antrag zur Sperrwirkung bei Bürgerbegehren, der verhindern soll, dass Verwaltungen rechtliche Verpflichtungen schaffen, wenn ein Bürgerbegehren schon angelaufen ist. Außerdem sprachen sich die Jusos erneut gegen die Vorratsdatenspeicherung aus und wollen hierzu bei den Mitgliedern für einen Mitgliederentscheid werben. Ebenso wird man sich am 150. Geburtstag der SPD im kommenden Jahr beteiligen, den natürlich auch die Jusos mit Aktionen gebührend feiern wollen.

 

Homepage Jusos Schwäbisch Gmünd

 

News von der SPD

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

14.06.2021 07:46 Sabine Dittmar zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz
Unsere Gesundheitsreformen: Stabile Finanzen, bessere Leistungen, mehr Qualität Heute verabschiedet der Bundestag mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz das letzte Gesundheitsgesetz in dieser Wahlperiode. Mit stabilen Beiträgen, besseren Leistungen und mehr Qualität ist es ein Spiegel sozialdemokratischer Gesundheitspolitik. Darum hat die SPD-Fraktion im Bundestag auch lange gerungen. „Wir garantieren auch 2022 – trotz Pandemie –, dass die Sozialversicherungsbeiträge

12.06.2021 07:46 Gabriele Hiller-Ohm zur Aufhebung der Reisewarnung
Perspektive für die Tourismusbranche Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn der Ferien in einigen Bundesländern, sagt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Gabriele Hiller-Ohm. „Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn

11.06.2021 06:27 „Geduldsfaden des Parlaments ist gerissen“
Rechtsstaatsklage gegen die EU-Kommission Die Abgeordneten ziehen die EU-Kommission zur Verantwortung wegen der bisher ausbleibenden Anwendung des neuen Rechtsstaats-Mechanismus zum Schutz des EU-Haushalts. Einer entsprechenden Resolution stimmte die Mehrheit der Parlamentarier*innen am Donnerstag zu. Katarina Barley, Vizepräsidentin und Mitglied im Innenausschuss: „Das Parlament macht ernst. Heute setzen wir eine Klage gegen die EU-Kommission wegen ihrer

11.06.2021 06:26 „Weitere europäische Reformschritte nötig“
EU-Parlament positioniert sich zu nationalen Wiederaufbauplänen Das Europäische Parlament nimmt Stellung zu den Bewertungen der nationalen Aufbaupläne für die Gelder aus dem europäischen Wiederaufbaufonds. Die Abgeordneten erwarten von der EU-Kommission, nur Pläne zu genehmigen, die Bestimmungen und Ziele des Fonds vollständig erfüllen und tatsächlichen Mehrwert auch für künftige Generationen schaffen. Die Mehrheit der Abgeordneten stimmte

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:1
Online:1