Mindestens die Hälfte! Rentenniveau muss auf heutigem Stand bleiben!

Veröffentlicht am 24.09.2012 in Pressemitteilungen

Zu dem heutigen Beschluss des SPD-Parteivorstandes in der Rentendiskussion erklärt der Juso-Bundesvorsitzende Sascha Vogt:

"Ich begrüße es ausdrücklich, dass in der Frage des Rentenniveaus heute noch kein endgültiger Beschluss des Parteivorstandes gefallen ist. Diese für viele Menschen existentielle Frage sollte mir der nötigen Sorgfalt und nach Abwägen aller Argumente getroffen werden. Deshalb ist es gut, dass die Partei nun die Zeit erhält, um dieses Thema ausführlich zu diskutieren.

Wir Jusos bleiben dabei: Eine gute Rente ist lebensstandsichernd. Wer sein Leben lang gearbeitet hat muss von seiner Rente leben können. Das bleibt eine staatliche Aufgabe. Diese Aufgabe kann nicht auf am Ende wesentlich ineffizientere private Vorsorgemaßnahmen abgeschoben werden. Wir Jusos werden deshalb jetzt in allen Gliederungen dafür kämpfen, dass die SPD eine weitere Absenkung des Rentenniveaus ablehnt.

Ich begrüße es, dass wir uns auf den abschlagsfreien Zugang zur Rente nach 45 Jahren Beitragszahlung und bei der Erwerbsminderungsrente geeinigt haben. Diese beiden Punkte bedeuten eine wesentliche soziale Verbesserung für hunderttausende Menschen in diesem Land. Hier zeigt sich, dass die SPD reale Verbesserungen für die Menschen erreichen kann. Ich fordere die SPD auf, diesen Weg mutig weiter zu gehen und auch beim Rentenniveau für reale Verbesserungen für die Mehrheit in diesem Land zu kämpfen statt virtuell über geringe Beitragssteigerungen zu feilschen."

 

Homepage Jusos Schwäbisch Gmünd

News von der SPD

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

28.11.2019 16:26 Europäisches Parlament wählt EU-Kommission
„Wir freuen uns darauf, dass sie die sozialdemokratischen Pläne umsetzt“ Das Europäische Parlament hat die EU-Kommission am Mittwoch, 27. November 2019, mit 461 Stimmen gewählt – es gab 157 Gegenstimmen und 89 Enthaltungen. Dazu Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten:  „Dem Kommissionskollegium um Ursula von der Leyen wurde das Vertrauen des EU-Parlaments ausgesprochen – nun müssen

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:17
Online:1