Zukünftige Generationen bezahlen die Rechnung!

Veröffentlicht am 10.12.2013 in Pressemitteilungen

Verärgert reagieren die Jusos Schwäbisch Gmünd auf die Nachricht durch die Stadtverwaltung, dass die Anlagen und Einrichtungen für Kinder und Jugendliche am Güterbahnhof deutlich reduziert werden. „Die Stadt muss gerade für die jungen Generationen etwas bieten, wenn die Attraktivität von Schwäbisch Gmünd weiter erhöht werden soll.

Es ist doch ein schlechter Witz, dass die Stadt noch vor einigen Monaten eine Rodelbahn im Taubental vorschlägt, die laut OB Arnold gerade toll für die Jugendlichen sei, dann aber nun im Dezember die Halbierung der Maßnahmen am Güterbahnhof verkündet, so Vatan Ukaj, Juso-Mitglied und ehemaliger Jugendgemeinderat. Politiker seien immer sehr darauf aus sich für die zukünftigen Generationen einzusetzen. Dies dürften dann aber nicht nur Worthülsen sein, sondern müssten, wenn die Entscheidungen getroffen werden, auch umgesetzt werden. Seit Jahren wisse man, dass die Landesgartenschau teuer werde, nun versuche man im Vorfeld wieder bei der Jugend zu sparen. Dies sei falsch und ein schlechtes Signal für die Landesgartenschau im kommenden Jahr, so die Gmünder Jusos. „Vielmehr muss sich die Diskussion darum drehen, ob für Kinder und Jugendliche nicht generell der Eintritt für die Landesgartenschau wegfallen könnte bzw. Schulklassen mehrfach und umsonst über ein Ticket teilnehmen können. Das wäre eine gute Sache und die beste Werbung für Schwäbisch Gmünd, dann müsse man sich auch nicht immer Aktionen wie Bud Spencer oder Rodelbahn bedienen, um es in die bundesweite Presse zu schaffen“, so Vorstandsmitglied Ulrike von Streit.

 

Homepage Jusos Schwäbisch Gmünd

News von der SPD

08.12.2019 20:16 Beschlüsse und Anträge des Bundesparteitages
weiterlesen auf https://indieneuezeit.spd.de/beschluesse/

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:54
Online:1